Die Hundeführerin respektive der Hundeführer sollten zur eigenen Sicherheit sowie jener des Hundes immer eine Sicherheitsweste (sieh auch "Warnweste") tragen, damit sie gesehen werden. Damit wird die Unfallgefahr wesentlich verringert. Wer sich keine spezielle Mantrailingweste anschaffen will, kann auch die Warnweste verwenden die man im Auto dabei haben muss. Dasselbe gilt für die Begleitperson, die dem Mantrailing Team folgt, vor Fahrzeugen warnt und sie auch vor diesen schützt.

Weiter empfiehlt es sich, gute Schuhe zu tragen, welche rutschfest sind. Sie sollten geländegängig sein. Wir verwenden unsere Wanderschuhe.

Hier Marie-Louise und Marie-Louise mit den Westen des Vereins Personensuchhunde Zürcher Oberland anlässlich eine Trainings im deutschen Hof.